You are currently viewing INSELHOPPING – Welche Inseln? Wie lange?

INSELHOPPING – Welche Inseln? Wie lange?

Eine der häufigsten Fragen, die mir gestellt werden, lautet:

 „Welche Inseln sollte man besuchen und auf welcher Insel sollte man wie lange bleiben?“

Genau das ist das Thema dieses Blogbeitrags.

Zunächst möchte ich sagen, dass sich die Seychellen wunderbar zum Inselhopping eignen.

Zu den Seychellen gehören über 100 Inseln, die sich im westlichen Indischen Ozean befinden – 480 km bis 1.600 km von der Ostküste Afrikas entfernt. Die bekanntesten und meistbesuchten Inseln sind die Hauptinsel Mahé, Praslin und La Digue.

Mahé ist die größte und Hauptinsel der Seychellen. Hier gibt es eine Menge zu entdecken 🙂 .

Um die Insel kennenzulernen und auch ein wenig zu entspannen, würde ich auf jeden Fall 7 Nächte einplanen, plus eventuell 2-3 Nächte für die An- und Abreise. Mahé ist die einzige Insel der Seychellen, die über einen Internationalen Flughafen verfügt, das heißt, wer auf die Seychellen fliegt, landet automatisch auf Mahé. Theoretisch ist es möglich, direkt nach der Landung einen weiteren Flug nach Praslin zu nehmen oder mit einer Fähre überzusetzen. Mit der Fähre kann man sowohl nach Praslin als auch nach La Digue reisen.

Davon rate ich allerdings ab. Zum einen ist es nach dem langen Flug aus Deutschland sehr stressig, zum anderen können zwischen der Landung auf Mahé und der Weiterreise viele Stunden liegen. Das hängt von den Fahrtzeiten der Fähre oder des Fluges nach Praslin ab. So kann es sein, dass der erste Urlaubstag praktisch vergeudet ist.

Ich würde jedem empfehlen, zumindest die ersten 1-2 Nächte auf Mahé zu verbringen, um sich zu erholen und zu akklimatisieren. Danach steht der Weiterreise nichts mehr im Wege.

Für mich wäre die nächste Etappe Praslin. Wenn du Praslin besuchst, solltest du unbedingt ein Auto mieten, um die Insel in Ruhe zu erkunden. Natürlich kann man auch den Bus benutzen – aber das kostet viel Zeit.

Um alle Strände und andere Attraktionen zu genießen, ist es ratsam, 2-3 Nächte auf Praslin zu verbringen.

Danach geht es weiter mit der Fähre nach La Digue, was etwa 30-45 Minuten dauert. La Digue ist die kleinste der 3 Inseln und kann theoretisch an einem Tag erkundet werden. Trotzdem würde ich auf jeden Fall 3 Nächte für La Digue einplanen. La Digue ist wunderschön und man kann hier wunderbar entspannen und die Seele baumeln lassen. Es gibt nur wenige Autos auf La Digue und die beste Art, die Insel zu erkunden, ist mit dem Fahrrad.

Von La Digue aus geht es mit der Fähre zurück nach Mahé.

Die letzten Tage der Reise, vor dem Rückflug, würde ich auf Mahé verbringen und entweder die Insel erkunden (falls nicht schon am Anfang geschehen) oder einfach am Strand entspannen.

Also nochmal zusammengefasst:

Mahe: 7 Nächte + 2-3 Nächte für An-und Abreise

Praslin: 2-3 Nächte

La Digue: 3 Nächte

Wenn du Fragen hast, dann melde dich doch gerne bei mir!

Mahé
La Digue
Anse Lazio, Praslin

Schreibe einen Kommentar